Teebaumöl Mundwasser & Zahnpasta » Rezepte zum selber machen

DIY Kosmetik
22.02.2018

Zahnpasta und Mundwasser sind für eine gute Mundhygiene essenziell und finden in den meisten Haushalten tägliche Verwendung. Doch die regulären Produkte aus dem Supermarkt enthalten Zusatzstoffe, die für gesundheitsbewusste Anwender oft nicht infrage kommen.

Dazu gehören zum Beispiel Süßstoffe wie Aspartam, Stabilisatoren wie Mikroplastik, Konservierungsmittel wie Triclosan, Natriumlaurylsulfat, Parabene und vieles mehr. Nicht zu vergessen, das allzeit umstrittene Fluorid.

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Zahnpasta und Mundwasser aus rein natürlichen Zutaten selbst herstellen können. Das geht vielleicht einfacher als Sie denken und von der Wirkung werden Sie ggf. positiv überrascht sein.

Aufhellende Zahnpasta mit Kurkumaaaa

Wie schon in unserem Beitrag für weiße Zähne beschrieben, hat Kurkuma eine bleichende Wirkung auf Ihre Zähne. Diesen Effekt können Sie sich bei diesem Rezept zunutze machen. Der Geschmack von Kurkuma mag zwar etwas eigenartig sein, dafür ist die enthaltene Laurinsäure ein natürlicher Wirkstoff gegen Karies. Das Kokosfett ist ein guter Trägerstoff, der zusätzlich das Zahnfleisch und den Mundraum pflegt. Um die Zahnpasta etwas zu versüßen, können Sie optional noch etwas Birkenzucker hinzugeben, dieser ist für die Zähne nicht schädlich! Zu gu­ter Letzt kommen noch wenige Tropfen Teebaumöl hinzu, was der Zahnpasta eine antibakterielle Komponente verleiht.

Zutatenliste

  • 20g Kokosfett
  • 20g Kurkumapulver
  • 1 Tropfen Teebaumöl
  • 10g Xylith / Birkenzucker (optional)

Nehmen Sie das Kokosöl und legen Sie dieses in ein kleines hitzefestes Gefäß. Anschließend bringen Sie dieses in einem Wasserbad oder auf dem Herd (kleinste Stufe) vorsichtig zum schmelzen. Sobald sich alle festen Stücke verflüssigt haben, kann man das Kurkumapulver hinzugeben und es mit dem Kokosfett verrühren. Falls Sie Birkenzucker hinzugeben möchten, sollten Sie dies zusammen mit dem Kurkumapulver vermischen. Lassen Sie das Fett wieder etwas abkühlen, bis dies eine cremige Substanz wird. Dann können sie das Teebaumöl hinzugeben und ebenfalls verrühren.

Schmerzlindernde Zahnpasta mit Nelkenöl

Diese Zahnpasta macht sich den hohen Eugenolgehalt von Nelken zunutze. Eugenol wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd und pilzabtötend. Bei der Dosierung mit Nelkenöl sollten Sie vorsichtig sein, da es den Rachenraum reizen kann. In dieser geringen Dosierung und in Kombination mit Kokosöl passiert in der Regel nichts.

Zutatenliste

  • 10 g Ultrafeine Heilerde
  • 30 g Kokosfett
  • 2 Tropfen Nelkenöl
  • 1 Tropfen Teebaumöl
  • Xylith / Birkenzucker (optional)

Erhitzen Sie das Kokosfett und vermischen Sie es mit der Heilerde und ggf. dem Birkenzucker. Lassen Sie die Mischung für 2-3 Minuten stehen und geben Sie dann das Teebaumöl und das Nelkenöl hinzu.

Mundwasser mit Teebaumöl und Minze

Ein gutes Mundwasser verursacht ein angenehmes Frischegefühl im Mund und beugt Mundgeruch sowie Zahnfleischentzündungen vor. Kommerzielle Mundspülungen mit und ohne Alkohol gibt es einige auf dem Markt. Wer aber ein Mundwasser ohne Fluoride, Triclosan, Methylparaben oder Farbstoffe haben möchte, wird nur schwer fündig. Mit etwas Teebaumöl, Pfefferminzöl, Alkohol (optional) und gereinigtem Wasser, können Sie selbst ein sehr effektives Mundwasser herstellen.

Zutatenliste

  • 100 ml Destilliertes Wasser oder Alkohol (Doppelkorn)
  • 1ml Teebaumöl
  • 10 tropfen Pfefferminzöl
  • 30g Xylith / Birkenzucker

Die Herstellung ist denkbar einfach. Füllen Sie alle Zutaten am besten in ein gut verschließbares Fläschchen und schütteln die dieses gut durch. Vor jeder Anwendung sollten Sie das Fläschchen erneut schütteln.

2019 YSAMIN ltd. all rights reserved

Cookie European Law

We use own and third party Cookies to develop statistical information and show custom adversting through browsing analysis sharing it with our partners. By using Ysamin you agree to our use of cookies.

OK